Das Wesentliche ist, wenn Du auf Dein Herz, Deine Seele, Deine innere Stimme oder wie immer Du es nennst, hörst.”

Auf­ge­wach­sen bin ich auf dem Land – inmit­ten von Natur und von Musik. Mei­ne gan­ze Fami­lie sowie mei­ne Vor­fah­ren ver­mit­tel­ten mir die Lie­be zur Natur und den Men­schen. Die Lie­be zur Musik ver­mit­tel­te mir mein Vater, der Kir­chen­mu­si­ker war. 

Aus­bil­dun­gen / Weiterbildungen:

Kran­ken­pfle­ge (u.a. Psych­ia­trie, Ster­be­be­glei­tung und Aids­pfle­ge). Beschäf­ti­gung mit Natur­heil­kun­de. Als Mit­glied in ver­schie­de­nen Sam­ba-Bands lern­te ich den spi­ri­tu­el­len und reli­giö­sen Hin­ter­grund die­ser Musik und die spe­zi­el­le Wir­kung deren Rhyth­men ken­nen. Eine Sehn­sucht seit Jugend­jah­ren war der Gong. Als Erwach­se­ne fand ich Leh­rer dafür (Johan­nes Heim­rath, Ull­rich Gör­litz), Aus­bil­dung in der Peter Hess-Klang­mas­sa­ge, lern­te dort Eli­sa­beth Dier­lich ken­nen, die den Bereich Klang­mas­sa­ge-The­ra­pie und die Gong-Semi­na­re ent­wi­ckelt hat und lei­te­te. Bei ihr Wei­ter­bil­dung Gongs im the­ra­peu­ti­schen Kon­text und Klang­mas­sa­ge-The­ra­pie. Ganz­heit­li­che Enstpan­nungs-Päd­ago­gik an der Aka­de­mie für gesun­des Leben, Oberursel.

  • seit 2001 frei­be­ruf­li­che Klang­ar­beit (eige­ner Klang- und Semi­nar­raum bis Dezem­ber 2021)
  • von 2004 – 2021 Aus­bil­de­rin im Peter Hess Institut
  • seit 2006 Aus­bil­de­rin (Gong) und Dozen­tin im Insti­tut für Klang-Mas­sa­ge-The­ra­pie Eli­sa­beth Dier­lich, Schweiz
  • seit 2006 Dozen­tin in Bil­dungs- und medi­zi­ni­schen Fortbildungseinrichtungen
  • 2015 Ent­wick­lung der Faszien–Klangmassage

Mit­glied im inter­na­tio­na­len Fach­ver­band Klang-Mas­sa­ge-The­ra­pie (die­ser ist Mit­glied im Dach­ver­band der frei­en bera­ten­den Gesundheitsberufe).